ADVERTISEMENT

Verwirrung und Missverständnisse bei Game of Thrones - Das haben viele falsch verstanden

Die Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer" des amerikanischen Autors George R. R. Martin entführt die Leser in eine atemberaubende und riesige Welt. Doch nicht nur die Welt an sich, sondern auch die Figuren und Lebewesen darin, wurden mit viel Liebe zum Detail erschaffen. Während viele andere Fantasyromane eine klassische Einteilung von Gut und Böse haben, so zeigt George R. R. Martin in seinem Epos viel mehr die düsteren und grausamen Seiten der Menschen und dieses Universums, während es vom erbitterten Kampf um den Eisernen Thron erzählt.

Seit 2011 läuft die Adaption des Romans zur Serie unter dem Titel „Game of Thrones" auch im Fernsehen und wurde schnell zu einem weltweiten Phänomen. Damit stieg nicht nur die Fangemeinde, sondern auch die Beliebtheit dieser Saga. Vor allem für Zuschauer, die nicht die Bücher gelesen haben, sorgt die Geschichte mit einigen Dingen jedoch sicherlich für Verwirrung und Missverständnisse, die hier nun aufgeklärt werden.

ADVERTISEMENT

Die Targaryens und das Feuer

hbo

Sowohl am Ende der ersten Staffel als auch in Staffel 6 entkommt Daenerys Targaryen unbeschadet aus einem Feuer. Während die Serie dadurch impliziert, dass die Targaryens immun gegen Feuer sind, bestreitet der Autor diese Tatsache. Zwar besitzen sie eine höhere Toleranz gegen Hitze, dennoch gibt es Beispiele, in denen Mitglieder dieser Familie durchaus durch Feuer starben.

Die Weißen Wanderer

hbo

In den Büchern heißen sie „Die Anderen" und oft wird die Bedrohung jenseits der Mauer mit den Weißen Wanderern gleichgesetzt, doch es besteht ein Unterschied zwischen diesen und den Wiedergängern. Während die Weißen Wanderer Wesen aus einer anderen Welt sind, handelt es sich bei den Wiedergängern um von ihnen wiederbelebte Menschen.

ADVERTISEMENT

Die trügerische Größe von Westeros

hbo

In Staffel 7 wird bei manchen der Eindruck erweckt, dass Reisen in Westeros schnell und kurz sind. Ein Fehlschluss, der daraus resultiert, dass diese aktuell eine eher untergeordnete Bedeutung spielen. Zum Vergleich: die Lennisters benötigen etwa drei Monate, um nach Winterfell zu kommen und zwischen der Mauer im Norden und Dorne liegen ungefähr 5000 km.

Lange oder kurze Reisen?

hbo

Wie bereits erwähnt scheinen in Staffel 7 die Reisen kurz und schnell. Was viele dabei nicht bedenken, ist, dass innerhalb der Serie keine Relationen dargestellt werden, die dem Zuschauer sagen könnten, wie lange die Charaktere wirklich unterwegs sind. Zwischen dem Aufenthalt einer Figur an unterschiedlichen Orten in einer Folge können Monate liegen.

ADVERTISEMENT

Viele Tode sind nicht grundlos

hbo

Wenn Du „Game of Thrones" kennst, bist du mit der deutlich höheren Todesrate vertraut, die diese Serie im Vergleich zu manch anderen besitzt, doch sie haben durchaus ihre Gründe. Ned Stark muss beispielsweise sterben, um den Krieg der Fünf Könige loszutreten, der wiederum weitere Handlungen auslöste, welche die Geschichte stetig vorantreiben.

Tote Hauptfiguren gibt es eher wenig

hbo

Die Annahme, dass ständig eine der Hauptfiguren stirbt, ist falsch. Dieser Eindruck wird dadurch erweckt, dass so viele Personen sterben. Unter diesen sind jedoch eher selten wichtige Charaktere, sondern viel mehr Nebenfiguren. So sind die wichtigsten Personen noch am Leben: Jon Schnee, Daenerys Targaryen und die Lennister-Geschwister Cersei, Jaime und Tyrion.

ADVERTISEMENT

Das Motto der Lennisters

hbo

Jeder Fan kennt ihn, den Spruch: „Ein Lennister begleicht stets seine Schuld." Wegen der häufigen Verwendung in der Serie, halten viele ihn für das Motto der Familie Lennister, doch auch dies ist ein Trugschluss. Das eigentliche Motto des Hauses Lennister ist hingegen viel weniger spektakulär oder aufregend: „Hört mich brüllen!"

Königsgarde und Goldröcke

hbo

Die Königsgarde und die Goldröcke werden in der Serie gern verwechselt, wegen ihrer goldenen Rüstung. Während die Goldröcke die Stadtwache von Königsmund sind, handelt es sich bei der Königsgarde um die Leibwache des Königs. Letztere tragen in den Büchern zusätzlich jedoch einen weißen Umhang, den die Macher optisch für wenig ansprechend hielten.

ADVERTISEMENT

Neun Regionen, statt sieben Königreiche

hbo

Besonders zu Beginn der Serie wird häufig von den Sieben Königslanden geredet. Daraus folgt der Irrtum, dass Westeros lediglich aus diesen sieben Reichen bestehe. Mittlerweile sind es allerdings neun Regionen: der Norden, die Eiseninseln, die Flusslande, die Westlande, die Sturmlande, das Tal von Arryn, die Kronlande, die Weite und Dorne.

Um mit diesen Missverständnissen aufzuräumen, teile doch den Artikel mit deinen Freunden und anderen Fans von „Game of Thrones", die vielleicht nicht die Bücher gelesen haben.
Show Comments ()
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT