US-Bloggerin verteidigt Mütter, die auf dem Spielplatz die ganze Zeit am Smartphone hängen.

Mütter, die mit ihren Kindern auf den Spielplatz gehen und dort nonstop mit ihrem Handy beschäftigt sind, müssen oft viel Kritik einstecken. Sie würden sich nicht um ihr Kind kümmern, würden nicht richtig aufpassen. In einem offenen Brief wandte sich nun eine Mutter an diese Frauen und verteidigte diese. Dieser Text regt zum Nachdenken an!

pinterest

Während die Kinder ihrer Mutter zurufen, dass sie rüber schauen soll, bleibt der Blick der Mutter fest aufs Smartphone gerichtet. Aber nicht etwa aus Desinteresse, wie man vielleicht auf den ersten Blick meinen mag.

pinterest

Denn die Mutter hat wahrscheinlich, so die Vermutung der Bloggerin, schon vor der Ankunft auf dem Spielplatz ständig auf die Kinder geachtet - egal, ob Kleidung aussuchen oder Schuhe zu binden. Sie hat aufgepasst und den Kindern all ihre Zeit gewidmet.

pinterest

Nachdem sich die Mutter mit ihren Kindern beschäftigt hat, ist sie nun vielleicht beruflich mit dem Smartphone beschäftigt. Und statt auf der Arbeit zu sitzen, ermöglicht sie so ihrem Kind trotz ihres Jobs draußen zu spielen.

pinterest

Vielleicht fragt die Mutter aber auch nur ein krankes Familienmitglied, wie es ihm geht. Oder sie hat verstanden, dass es wichtig ist, dass man auch als Mutter mal ein paar Minuten für sich hat und man nicht zwangsläufig die ganze Zeit ein Auge auf die Kinder haben muss.

pinterest

Die Bloggerin schreibt, dass sie diese Mütter nicht verurteilt, denn sie versuchen wahrscheinlich nur - wie wir alle - all das, was man über den Tag nun mal erledigen muss, unter einen Hut zu bekommen. Mütter sollten sich besser gegenseitig unterstützen als sich unter Druck zu setzen.