Unvergessen: DAS machen die Stars von "Hör mal, wer da hämmert" heute

Die US-Amerikanische Sitcom "Hör mal, wer da hämmert", die im Original "Home Improvement" betitelt wurde, ist eine DER Kult-Serien des TV der 1990er Jahre. Produziert wurden von der Sendung, in der der selbsternannte - jedoch etwas tollpatschige - "Heimwerkerkönig" Tim Taylor, seine TV-Show "Tool Time" und seine Familie im Vordergrund standen, zwischen 1991 und 1998 acht Staffeln mit insgesamt rund 200 Episoden. Mit der allerletzten Sendung, in welcher sich die beliebten Darsteller am Ende von ihrem Publikum mit eigenen Worten und ergreifenden Rückblenden verabschieden, setzte der Cast in den USA einen zuvor noch nie da gewesenen TV-Rekord:

Umgerechnet 35,5% aller US-Haushalte bzw. 21,6% aller Fernsehzuschauer schalteten ein. "Hör mal, wer da hämmert" wurde mehrfach mit dem Kid's Choice Award, dem People's Choice Award und dem ASCAP Award (American Society of Composers, Authors and Publishers) als beste TV-Serie ausgezeichnet. Auch in Deutschland war und ist die Sitcom beliebt. Werfen wir einen Blick darauf, was die Schauspieler heute machen.

Tim Allen

shutterstock

Er spielte die Hauptrolle und moderierte gemeinsam mit Al die Heimwerker-Show "Tool Time". Bekannt wurde er auch durch die "Santa Clause"-Trilogie (1994, 2002 und 2006) und den Kinofilm "Born to be Wild" (2007). Zwischen 2011 und 2017 war er nicht nur als Schauspieler in "Last Man Standing" zu sehen, für die mehrfach prämierte TV-Serie agierte er parallel auch als Produzent.

Tim Allen und Patricia Richardson

thewrap

Das beliebte TV-Ehepaar Tim und Jill Taylor brillierte durch zahlreiche "Typisch Mann, typisch Frau"-Geschichten. Das Aus der Sendung erfolgte übrigens nicht durch den TV-Sender oder den Machern, sondern durch die Schauspieler selbst. Sie fanden die Geschichte schlicht und einfach zu Ende erzählt. Patricia Richardson bekam für eine 9. Staffel sogar 25 Millionen US-Dollar angeboten - dennoch lehnte sie ab!

Patricia Richardson

shutterstock

Sie mimte die Ehefrau von Tim und die Mutter seiner Kinder, Jill Taylor. Ihre Karriere pflasterten weiterhin Engagements als Schauspielerin in TV-Sendungen. So beispielsweise zwischen 2002 und 2005 als Ärztin Dr. Andy Campbell in "Strong Medicine: Zwei Ärztinnen wie Feuer und Eis". 2014 hatte sie einen Gast-Auftritt in der von Tim Allen produzierten Serie "Last Man Standing".

Herzstück der Serie: die Familie

pinimg

Die wunderbare Zusammensetzung der Schauspieler und die durchdachten, sympathischen Charakter zogen dauerhaft Millionen in ihren Bann. "Hör mal, wer da hämmert" ließ übrigens erst ab 1996 unter diesem Titel im deutschen TV. Zuerst nannte man sie "Die Heimwerker" (1992 und 1994), 1993 ließ die Serie als "Der Dünnbrettbohrer" über die deutschen Mattscheiben.

Die Brüder

cineclub

Zachary Ty Brian, Jonathan Taylor Thomas und Taran Noah Smith stellten die drei Sprösslinge - Brad, Randy und Mark - von Tim und Jill dar. Ganz authentisch: Gegenseitig neckten sie sich bis ins Unermüdliche, während sie dennoch fest zusammen hielten, sich trösteten und bei Schwierigkeiten füreinander da gewesen sind. Als Kids, Heranwachsende - bis hin ins Alter junger Erwachsene.

Zachery Ty Bryan

production

Er spielte den Ältesten der drei Brüder, Brad. Schon während seines Engagements bei "Hör mal, wer da hämmert" zog er Rollen in größeren Filmproduktionen wie "Mein großer Freund Bigfoot" (1994) oder "Absturz in der Wildnis" (1997) an Land. Nach der Jahrtausendwende kehrte er vermehrt zurück ins TV und nahm u.a. Jobs für "Smallville" (2003), "Cold Case" (2006) und "Knight Rider" (2009) an.

Taran Noah Smith

imdb

Der zweifache Preisträger das Young Artist Awards hingegen mimte den Jüngsten Bruder Mark. Während er für "Hör mal, wer da hämmert" vor der Kamera stand, übernahm er 1997 auch einen Part in der Serie "Eine himmliche Familie". Nachdem die Dreharbeiten für die Heimwerker-Sitcom eingestellt wurden, drehte er dem Filmgeschäft den Rücken zu. Er hatte für sich selbst beschlossen, kein Schauspieler mehr sein zu wollen.

Jonathan Taylor Thomas

popsugar

Jonathan schlüpfte in die Rolle von Randy, des mittleren Sohnes von Tim und Jill. Früh schloss das Publikum vor allem diesen Charakter der Sendung in sein Herz: Durch sein feinfühliges, verantwortungsvolles und sozial ausgeprägtes Wesen avancierte die Figur zu einem wahren Sympathieträger. Als Teenager setzte er sich in der Serie zudem für die Umwelt und Bürgerrechte ein.

Jonathan Taylor Thomas heute

pmchollywoodlife

Nachdem seine Zeit als Randy Taylor abgelaufen war, schrieb er sich bei Harvard ein. Dort studierte er über mehrere Semester Geschichte und Philosophie. Anschließend war er wieder im Fernsehen zu sehen: Er bekam Rollen in Produktionen wie "Ally McBeal" (2001), "Meine Wilden Töchter" (2004) oder "Veronica Mars". Des Weiteren spielte er in einigen (Kurz-)Filmen mit, die weniger erfolgreich waren.

Tim Allen und Richard Karn

pmchollywoodlife

Sie bildeten das Dream-Team der fiktiven Heimwerker-Show "Tool-Time": Tim und Al. Obwohl "Tool-Time" natürlich keine reale Sendung gewesen ist, wurden die Sequenzen für "Hör mal, wer da hämmert" tatsächlich vor einem echten Publikum gedreht. Dies sorgte für die Authentizität, mit der "Tool Time" in die Sitcom integriert werden konnte.

Richard Karn

cnwimg

Als Assistent Al Borland musste Richard Karn oftmals als Ziel diverser Witze von Tim herhalten. Als Schauspieler erschien er im Verlauf seiner späteren Karriere beispielsweise in der Serie "Die wilden 70er" (2001) oder in dem Film "Snow Buddies - Abenteuer in Alaska" (2008) auf der Bildfläche. Zudem moderierte er zwischen 2002 und 2006 die US-Version von "Familienduell".

Debbe Dunning

tvseriesfinale

Die Schauspielerin übernahm als Zweite die Rolle des so genannten Tool-Girls, das Tim und Al nicht nur assistierte, sondern vor allem durch die Optik als Hingucker fungierte. Eingesetzt wurde sie ab der dritten Staffel - nachdem sie das erste Tool-Girl, das von einem heutigen Weltstar dargestellt wurde, abgelöst hatte. Hierzu später mehr.

Debbe Dunning heute

articlebio

Ihre größten Erfolge feierte die Schauspieler in den 1990er Jahren, als sie nicht nur in "Hör mal, wer da hämmert" zu sehen gewesen ist, sondern auch in Erfolgs-Sendungen wie "Wer ist hier der Boss?" (1990), "Baywatch" (1995) oder "Das Leben und ich" (1996). In den 2000er Jahren spielte sie in "Sabrina - Total verhext!", "Now You Know" und "Wicked Wicked Games" mit.

Earl Hindman

twimg

Seine Auftritte als Nachbar der Taylors, Wilson, begeisterten die TV-Fangemeinde. Er stand vor allem Tim und Jill für Ratschläge zur Seite - während den Zuschauern niemals sein ganzes Gesicht offenbart wurde. Bis 2003 war er noch in "Law & Order" und "Criminal Intent" zu sehen. Dann erlag er seiner Lungenkrebs-Erkrankung.

Pamela Anderson

celebuzz

SIE war das erste "Tool-Girl" namens Lisa: Pamela Anderson! Und dies, bevor sie aufgrund zahlreicher Abbildungen auf dem Playboy-Cover und ihren Rollen in "Baywatch" (1992-1997) und "V.I.P - Die Bodyguards" (1998-2002) zum weltweiten Sex-Symbol avancierte. Noch immer ist sie rund um den Globus gern gesehener Gast in TV-Show und auf den roten Teppichen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden - denn auch sie wollen wissen, was die "Hör mal, wer da hämmert"-Stars HEUTE machen!