Schaurig schöne Fotos

Die Natur treibt oft bizarre, unheimliche oder gar bedrohliche Blüten. Auf diese Weise kann sie uns Angst einjagen oder uns anekeln.

Im Folgenden haben wir für Dich und andere achtzehn Bilder zusammengetragen, die zeigen, wie die Natur uns einen kalten Schauer über den Rücken jagen kann.

Hier fliegt und krabbelt es gewaltig und auch Pilze und Pflanzen zeigen sich von ihrer düsteren Seite. Die Fotografien sind also nichts für schwache Nerven und gerade Menschen, die Angst vor Spinnen, Insekten, Reptilien und Amphibien haben, sollten sich vielleicht zweimal überlegen, ob sie wirklich sehen wollen, was diese Bilder zeigen. Und wer noch keine Phobien hatte, bekommt hier unter Umständen erst welche.

Aber sei unbesorgt, es sind nur Fotos. Die können Dir nichts tun. Beweise also Mut und starke Nerven und klick und scroll Dich durch unsere schaurig schöne Bildergalerie. Ist Deine Neugier geweckt? Gut, dann Augen auf (!) und durch.

Finger wachsen aus dem Boden 

pinimg

Was hier aussieht wie die Hand eines Zombies, der sich aus dem Erdreich herausbuddeln will, sind die Sammelfruchtkörper einer Pilzart, der Vielgestaltigen Holzkeule (Xylaria polymorpha). Aufgrund ihres Aussehens ist die Vielgestaltige Holzkeule im englischen Sprachraum tatsächlich als "dead man's fingers" bekannt.

Schickt Davy Jones den Kraken? 

twimg

Was hier unter den Wellen lauert, sieht aus wie die Fangarme eines tückischen Seeungeheuers, lange Tentakel, die auf der Jagd nach Beute sind. Die Wahrheit ist wesentlich harmloser, aber auch unspektakulärer. Bei den dunkelgrünen Gebilden handelt es sich um eine Algenart.

Schöne Grüße von Alfred Hitchcock 

zabavatut

Dieses Foto zeigt den Himmel über Rom, an dem Tausende von Vögeln fliegen. Es sind so viele, dass sie wie eine schwarze Wolke über der Stadt liegen. Ein Bild wie aus Hitchcocks "Die Vögel".

Stachelige Knochen 

reddit

Was hier aussieht wie ein knöchernes Nadelkissen, ist das Skelett eines Vertreters aus der Familie der Kugelfische (Tetraodontidae). Es gibt etwa 200 Arten von Kugelfischen, deren größter Vertreter, der Riesenkugelfisch (Arothron stellatus) bis zu zwei Metern groß werden kann.

Ins Netz gegangen 

wprost

Viele ekeln sich ja vor Spinnen, aber wer so viele andere lästige Krabbeltiere aus dem Weg räumt wie diese Vertreterin der Arachniden, hat sich eigentlich eine Auszeichnung als Mitbewohnerin des Jahres verdient.

Verstopfte Toilette - die Erste 

mtdata

Wer sich immer mal gefragt hat, wie das mit den zehn Plagen in der Bibel war, bekommt hier zumindest einen ungefähren Eindruck von einer jener Plagen. Warum diese Frösche sich ausgerechnet in einer dreckigen Toilette wohlfühlen, sei mal dahingestellt.

Ein Vanitasstillleben? 

fishki

Was hier aussieht wie kleine Totenköpfe an einem Ast, ist in Wahrheit eine Pflanze aus der Gattung der Löwenmäulchen (Antirrhinum). Diese Pflanzen sind im westlichen Mittelmeerraum und dem Westen Nordamerikas beheimatet.

Verstopfte Toilette - die Zweite 

pinimg

Wer schlängelt sich denn hier durchs stille Örtchen? Diese Riesenschlange schläft doch tatsächlich zusammengekuschelt in einer Toilettenschüssel. Hoffentlich muss jetzt niemand dringend - wäre für beide Seiten auf jeden Fall besser.

Der reißt das Maul auf 

reddit

Was hier aussieht wie ein dämonisches Maul, das aus dem Erdreich emporragt, ist der sogenannte Tintenfischpilz (Anthurus archeri). Für gewöhnlich ragen die Stiele dieses Pilzes wie die Fangarme eines Tintenfisches nach oben, die dieses Exemplares sind allerdings sehr dick.

Buddha im Baum 

boredpanda

Hier ist eine Statue so von einem Baum überwuchert worden, dass die beiden ineinander verwachsen sind. Wie sagte schon Ian Malcolm in "Jurassic Park": "Das Leben findet einen Weg." Hier überwindet es menschengemachte Hindernisse.

Ein fünfbeiniger Frosch 

yandex

Was man für eine Laune der Natur halten könnte, ist leider ein von Menschen verursachtes Phänomen. Zahlreiche Frösche in Nordamerika kommen wegen Überdüngungen mit überzähligen Gliedmaßen und anderen Missbildungen zur Welt.

Von wegen zahnlos 

bigpicture

Auch wenn Vögel, seit sie aus den Dinosauriern entstanden keine Zähne mehr haben, sieht der Schnabel und sogar die Zunge von Gänsen ganz schön gezackt aus, ganz so als hätte sie tatsächlich Zähne.

Nimm Platz 

mtdata

Insektenvölker suchen sich die eigentümlichsten Behausungen. Ein so großes Nest auf den Terrassenmöbeln dürfte aber selbst den größten Tierfreund nicht erfreuen. Da will man sich wirklich nicht mehr nach draußen setzen.

Gibt es Piratenspinnen? 

novosti

Das Netz dieser Spinne sieht doch verdächtig nach einem Totenschädel aus. Entweder ist die Spinne, die hier haust, wohl sehr morbide, Pirat oder sie will den Fliegen von vorneherein sagen, was sie hier erwartet.

Die Mothman-Prophezeiungen gesehen? 

indiatimes

Diese Motte ist ein ganz schönes Kaliber und wirkt mit ihren glühenden Facettenaugen umso bedrohlicher. Da kann man froh sein, dass das Fenster zu war, aber auch kein wirklicher schöner Ausblick, den die da haben.

Da aalen sich die Aale 

guucdn

Was sich hier in einem Fluss in der Battle Hill Farm, einem Regionalpark nahe Paekakariki in Neuseeland schlängelt, sind Aale ... und ein paar Enten, die das Gewürm so gar nicht zu stören scheint.

Riddle me this 

boredpotato

Wenn Ant-Man und der Riddler je Kinder hätten, wäre das wohl das Ergebnis: Ameisen, die gemeinsam ein Fragezeichen bilden. Fragt sich nur, was die Frage war, und wie die Antwort lautet. Vermutlich 42.

Was im Dunkeln lauerte 

zabavatut

Viele Menschen haben Angst vor Kellern und Angst vorm Dunkeln, weil man nie weiß, was in der Dunkelheit lauern mag. Andererseits beweist dieses Bild, das Unwissenheit doch ein Segen sein kann.

Sollen sich Deine Freunde auch ein wenig gruseln? Wenn ja, teile den Artikel einfach mit ihnen.