Mutter soll weinendes Baby „ruhigstellen“, aber sie erhält unerwartet Hilfe

Ein unfreundlicher Gast sagt einer Mutter im Restaurant, so soll ihr Baby ruhigstellen – aber keiner hat mit der Reaktion seines eigenen Vaters gerechnet. Die junge Mutter Lucy Hatami aus den UK machte in einen ihrer seltenen Ausflüge in die Öffentlichkeit mit Ihrem acht Monate alten Sohn. Sie gingen zum Essen in ein Restaurant. Während dem Essen passierte das Unvermeidliche: Hatamis Sohn begann zu weinen, während andere Gäste versuchten, ihr Essen in Ruhe und Frieden zu sich zu nehmen.

Hatami war es ohnehin schon peinlich, als sie die Stimme eines Mannes Mitte 20 vernahm, der am Nebentisch saß: „Kann Sie dieses Ding nicht ruhigstellen?" Obwohl Hatami sich schämte, wollte sie etwas dazu sagen, um ihr aufgeregtes Baby zu verteidigen. Aber sie bekam Hilfe von unerwarteter Seite….

ADVERTISEMENT

kn3

Vor acht Monaten wurde Lucy Hatami Mutter. Seitdem sind ihre Ausflüge in die Öffentlichkeit seltener geworden. Bei einem Restaurantbesuch mit ihrem Sohn passierte das Unvermeidliche: Er begann zu weinen. Der junge Mann Mitte 20 am Nebentisch fühlte sich vom Weinen des Babys gestört und er schimpfte: „Ich wünschte, sie würde dieses Ding ruhigstellen!"

badmama

Doch noch bevor Lucy Hatami antworten konnte, bekam sie unerwartet Hilfe. Der Vater des jungen Mannes schaltete sich ein und wies ihn zurecht: „Denkst du vielleicht, du warst ein perfektes Baby? Ganz im Gegenteil: Du warst ein richtiger kleiner Schreihals!"

ADVERTISEMENT

yastart

„So und jetzt hör auf, dich wie ein verzogenes Gör zu benehmen! Geh rüber und entschuldige dich. Und statt zu meckern, biete der Dame lieber an, ihr das Frühstück zu holen. Du siehst doch, dass sie alle Hände voll zu tun hat!"

webtribune

So bekam Lucy Hatami nicht nur Hilfe von einer Seite, wo sie mit Verständnislosigkeit gerechnet hatte, sondern auch ein ausgezeichnetes Frühstück und einen leckeren Kaffee, serviert von einem jungen „Kellner"…

ADVERTISEMENT

roaring50ties

Ein großes Dankeschön an diesen Vater. Er hat auch nach über 20 Jahren nicht vergessen, was es bedeutet, ein kleines Baby zu haben. Neben all den schönen Stunden, erinnert sich auch an die weniger rosigen Seiten: die verständnislosen Blicke, die langen Nächte und die Schwierigkeiten, die junge Eltern mit ihrem Baby erwarten.

upsocl

Und er weiß, dass man NIE zu alt ist für eine Lektion durch die Eltern in Sachen Geduld und Respekt seinen Mitmenschen gegenüber.

ADVERTISEMENT
Show Comments ()