Interessenkonflikte mit führenden Pharmaunternehmen: Indien wirft Stiftung von Bill Gates aus der EWAO

Viele Menschen in den USA betrachten Microsoft-Gründer und Multimilliardär Bill Gates als Philantrop an, der bestrebt ist, die Welt vor Krankheit und Hunger zu beschützen. Doch Indien hat seine Stiftung gebeten, das Land zu verlassen. NTAGI (National Technical Advisory Group on Immunization), die nationale technische Beratungsgruppe für Immunisierung in Indien, erklärte offiziell, dass sie die Beziehungen mit der Bill & Melinda Gates Foundation beenden würde.

ADVERTISEMENT

news-medical

Dies ist wenig überraschend, nachdem berichtet wurde, dass an Tausenden junger indischer Mädchen zwischen 2009-2010 durchgeführte Impfkampagnen gegen Gebärmutterhalskrebs tatsächlich getarnte Impfstoffversuche mit zwei zutiefst umstrittene Impfstoffe mit gesundheitsschädlichen, teils letalen Wirkungen waren.

straitstimes

Bei den zwei umstrittenen Impfstoffen handelt es sich um Cervarix von GlaxoSmithKline (GSK) und Gardasil von Merck & Co. ein. Pharmaunternehmen behaupteten, diese würden gegen das menschliche Papillomavirusvirus (HPV) schützen. Jedoch zeigen diese beiden Impfstoffe extreme Nebenwirkungen.

ADVERTISEMENT

netzfrauen

GSK und Merck arbeiteten mit der Bill-Gates-Stiftung zusammen, um junge Mädchen in Indien als Versuchspersonen zu nutzen. Unabhängige Journalisten dokumentierten, wie diese Studien Tausende von Verletzten und zahllosen Todesfällen verursachten. All diese tragischen Ereignisse wurden auf die beiden Impfstoffe zurückgeführt. Als die indischen Behörden davon erfuhren, leiteten sie eine Untersuchung ein, und die Gates-Stiftung kam wegen schwerwiegender ethischer Verstöße vor Gericht. Sama, eine indische Nichtregierungsorganisation brachte Beweise dafür vor, dass junge Mädchen für medizinische Zwecke missbraucht wurden.

smartindianagriculture

"Wir begrüßen den Schritt der Regierung, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Ashwani Mahajan, Mitbetreiber der Swadeshi Jagaran Manch (SJM) Plattform. "Wir haben immer gesagt, dass fremder Einfluss in unserer Innenpolitik in irgendeiner Weise vermieden werden muss", so Mahajan.

ADVERTISEMENT
Show Comments ()