Familienglück: alte Spielideen neu entdecken


ADVERTISEMENT

Das Angebot an Kinderspielen hat in den letzen Jahrzehnten enorm zugenommen. Unzählige, mal mehr, meist jedoch weniger kreative Spielideen lauern in bunt bedruckten Schachteln und Kartons. Schnell geben Eltern Unsummen dafür aus - und vergessen das nahe liegende: Die guten alten Klassiker.

Mensch Ärgere Dich nicht

buecher

Ein Brettspiel, das so simpel wie genial ist. Schon im Vorschulalter können Kinder gemeinsam mit Eltern oder Großeltern "Mensch ärgere Dich nicht" spielen und dabei prima lernen, dass man nicht immer gewinnen kann.

Monopoly

eonline

Der absolute Brettspielklassiker für die ganze Familie und großartige Alternative zu langweiligen Fernsehnachmittagen. Mit etwas Glück und Geschick geht es zu Reichtum und Wohlstand oder auch mal ins Gefängnis. Lehrreich und unterhaltsam für Kinder ab 10 Jahren.

Scrabble

theromantic

Aus Buchstaben Wörter bilden, das ist das schlichte Geheimnis, welches hinter dem weltbekannten "Scrabble" steckt. Doch das kann zur fröhlichen Herausforderung werden, die den Blick und das Sprachverständnis nachhaltig schult und fördert.

Scharade

shutterstock

Ein Spiel mit absoluter Lachgarantie. Während ein Mitspieler ohne Worte, pantomimisch einen Begriff darstellt, versuchen die übrigen Spieler diesen zu erraten. "Scharade" kann mit einfachen Begriffen, aber auch Film- oder Buchtiteln gespielt werden.

Vier gewinnt

hosting

Ein Strategiespiel, das sowohl die Konzentration, als auch strategisches Denken fördert. Schon mit wenigen Handgriffen ist "Vier gewinnt" aufgebaut und einsatzbereit. Ein idealer Zeitvertreib mit pädagogischem Mehrwert.

Quartett

quartettblog

Das klassische Kartenquartett ermöglicht nicht nur launiges Spielen, sondern hat, je nach Themenauswahl, zudem einen wunderbaren Lerneffekt.

Gummitwist

wikimedia

Der einstige Straßenklassiker braucht nicht viel mehr als ein Gummiband, etwas Platz und ein ganz klein wenig Phantasie. Schon können eigene Choreografien gehüpft werden, die nicht nur ziemlich viel Spaß und gute Laune machen, sondern auch dem Körper gut tun.

Himmel und Hölle

blogspot

Zusehendes in Vergessenheit geraten ist das auch als "Kästchenhüpfen" bekannte "Himmel und Hölle". Mit Straßenkreide werden neben- und aneinander zehn Kästchen auf Asphalt oder Pflaster gemalt und nummeriert. Nun gilt es nur noch einen kleinen Stein zu finden und schon kann das fröhliche Hüpfspiel losgehen.

Ich sehe was, was Du nicht siehst

shortfilm

Ein Spiel, das für gute Laune sorgt, rein gar keine Utensilien benötigt und wirklich überall gespielt werden kann. Ein Mitspieler sucht sich einen Gegenstand aus, den er sieht und beschreibt ihn dann mit "Ich sehe was, was Du nicht siehst und das ist blau" lediglich anhand seiner Farbe, die anderen Spieler erraten es durch Nachfragen.

Wer bin ich

ytimg

Ein Ratespiel, für das es nur ein paar Klebezettel und einen Stift braucht. Der Name einer bekannten Person wird notiert und einem Spieler auf die Stirn geklebt. Durch gezielte Nachfragen findet er heraus, um welche Person es sich handelt. "Wer bin ich" schult nicht nur die Fragetechnik, sondern auch das strategische Denken frühzeitig ganz spielerisch.

Show Comments ()