Das müssen alle Eltern wissen: 14 Tipps für die Sicherheit Deines Baby


Wir haben Dir die wichtigsten Tipps zusammengefasst damit Dein Baby sicher und behütet in der Familie zuhause aufwachsen kann. Gefahrenstellen gibt es leider viele, vom Schlafplatz in der Krippe bis zu Spielsachen die vieleicht noch nicht altergerecht sind aber gutgemeint von der Verwandschaft geschenkt wurden. Vertraue deinem Gefühl, jede Mutter hat ein gutes Gefühl ob mit ihrem Kind alles in Ordnung ist oder etwas nicht stimmt. Eine Notrufnummer sollte trotzdem immer griffbereit sein denn in Notfallsituationen hat man oft keinen Kopf frei. Der kühlschrank empfiehlt sich dafür.

Wir haben hier einige Regeln und Tipps damit sich das Baby nicht leicht verbrennen kann und auch nicht an Spielsachen erstickt. Im Prinzip ist der gesamte Haushalt zu überprüfen auf scharfe Möbelkanten ebenso wie auf Stromsteckdosen für die es einen eigenen Kinderschutz gibt. Du solltest Dir besser nicht vorstellen was passiert wenn dein Baby mit einer Stricknadel in eine ungeschützte Steckdose fährt. Dafür gibt es eigene Schutzteile.

Hier unsere kurze Zusammenfassung von Tipps:

Lege nichts in die Babykrippe

mynet

Vermeide unnötige Spielsachane oder irgendwelche Teile die verschluckt werden könnten. auch keine zusätzlichen Kissen oder Decken sollen in die Krippe denn es droht Erstickungsgefahr!

Mache einen Sicherheits-Check mit Toilettenpapierrollen

blogspot

Verwende eine leere Toilettenpapier-Rolle um zu testen ob die Spielsachen auch wirklich nicht im Hals des Baby eine Erstickungsgefahr darstellen.

Lass dein Baby nie unbeaufsichtigt

ngoisao

Jede Sekunde kann gefährlich sein - Besorge dir einen guten Baby-Monitor und risikiere nichts.

Sicherheitscheck für den gesamten Haushalt

pinimg

Bevor dein Schatz bei dir zuhause einzieht überprüfe den gesamten Haushalt. Scharfe Möbelecken und ungesicherte Steckdosen sind nur zwei Beispiele für Gefahrenstellen.

Erste feste Nahrung schrittweise füttern

nutriciastatic

Wenn Dein Baby ein halbes Jahr alt ist bekommt es erstmals feste Nahrung. Aber Achtung: Am Anfang bitte ganz vorsichtig füttern, besser 4-5 Tage das gleiche Essen und keinen kunterbunten Mix am Anfang. So kann man auch sicherstellen dass man sofort den Verursacher von Allergien findet. Allergien tauchen leider immer häufiger auf.

Mahlzeiten vorsichtig wärmen

arn

Eine einfache Regel: Eine Schüssel mit heissem Wasser ist besser zum Erwärmen der Babykost als eine Mikrowelle. In der Mikrowelle kann viel leichter eine heisse Stelle in der Nahrung enstehen. Und Verbrennungen willst du bei deinem Schatz nicht riskieren!

Sichere deine Babykrippe

alqudsnews

Erstens sollten keinerlei unnötige Teile in der Krippe liegen sonst droht Erstickungsgefahr. Im ersten Lebensjahr sollte das Baby am Rücken liegen.

Notrufnummern bereit halten.

siblondelegandesc

Notiere die wichtigsten Nummern für Notfälle an einer gut sichtbaren Stelle. der Kühlschrank bietet sich dafür gut an. Also Krankenhaus, Rettung, Kinderarzt...

Achtung bei Autofahrten

baomoi

Vergewissere dich dass der Gurt im Kindersitz auch wirklich richtig eingestellt ist. Oft ist er zu locker oder falsch montiert!

Achte beim Produktkauf

pinimg

Achte im Supermarkt auf Rückrufaktionen bei Produktmängeln. Wenn es deine Babynahrung betrifft solltest du das mitbekommen. Es ist schon vorgekommen dass Spülmittel, Glasscherben etc. in Produkten gefunden wurden. Beim Baby besonders heikel.

Stille dein Baby richtig

nestfun

Achte darauf dass dein Schatz an der Brust auch wirklich richtig trinkt. Du UND dein Baby müssen das lernen. Frage ruhig andere Mütter!

Schalfe wenn dein Baby schläft

tvoymalysh

Du als Mutter brauchst Energie. Also nutze die Zeit wenn dein Baby schläft. Mütter mit Schlafentzug gefährde ihr Baby wegen Unachtsamkeiten.

Bade dein Kind

blogspot

Achte auf die richtige Wassertemperatur und schaue dein Kind immer an. Der Blickkontakt ist wichtig.

Vertraue deinem Mutterinstinkt

smartmama

Mütter wissen wie es dem Kind geht. Vertraue darauf, der Instinkt ist fast immer richtig!