Bei Männern mit diesen Wesenszügen solltest Du vorsichtig sein

Am wichtigsten in einer Beziehung, welche auf Liebe und Vertrauen beruht, ist die Achtung und der Respekt voreinander. Dies gilt natürlich für beide Partner gleichermaßen. Wenn dieser fehlt, ist die Beziehung oftmals leider nicht mehr zu retten. Eine Partnerschaft verändert sich im Laufe der Zeit selbstverständlich.

Das ist ganz normal aber sollte nicht in Desinteresse oder Frust für den jeweiligen Partner enden. Vor allem Männer sind in Beziehungen oftmals ganz anders als noch zu Beginn. Ist die erste Verliebtheit verflogen, schleichen sich schlechte Gewohnheiten schnell ein, lassen sich aber nur schwer wieder abstellen. Aus diesem Grund solltest Du die folgenden Punkte unbedingt bei der Partnersuche beachten.

Sie helfen Dir herauszufinden, ob Du den richtigen Mann an deiner Seite hast oder helfen Dir bei der Suche nach Mr. Right. Es gibt nämlich ein paar grundlegende Eigenschaften, welche zeigen, ob ein Mann bereit für eine feste Verbindung ist oder nicht.

Angst vor Verlust

shutterstock

Eine natürlich Eifersucht gehört zu einer Beziehung dazu. Sollte diese sich aber zu einem Zwang entwickeln, sollte man vorsichtig sein. Gerade der Blick auf das Smartphone des Partners zerstört schnell das Vertrauen. Bemerkst Du, dass er sich nicht davon abbringen lässt, gib ihm lieber direkt einen Korb.

Tiere sind für ihn lästig

shutterstock

Ein Mann, der keine Tiere mag, ist nicht nur unwahrscheinlich egoistisch, sondern ihm fehlt auch Empathie. Gerade im Bezug auf die vielleicht bevorstehende Familienplanung ist das leider ein No-Go. Tiere strahlen das Kindchen-Schema aus, welches auch bei Säuglingen greift. Vielleicht ist der Mann einfach noch nicht reif genug für eine feste Bindung.

Regeln in einer Beziehung sind ihm fremd

shutterstock

Eine Partnerschaft besteht immer aus zwei Seiten. Da diese Menschen aber Individuen sind, braucht eine gute Beziehung ein paar Normen und Vereinbarungen, um Streit vorzubeugen. Am besten ist es gleich am Anfang alles nötige zu besprechen. Was will ich und was geht auf gar keinen Fall in einer Beziehung. Sollte sich der Partner darauf nicht einlassen bzw. zeigt sich nicht kompromissbereit, so steht die Beziehung unter keinem guten Stern.

Er hält nicht sein Wort

shutterstock

Versprechen sollten nur gemacht werden, wenn man in der Lage ist, sich daran zu halten. Dies gilt selbstverständlich für beide Seiten. Männer sind aber bei Versprechungen schneller als Frauen. Wenn er seine Versprechen hält, dann sollte man diesen Mann festhalten. Verspricht er das Blaue vom Himmel, hat man den perfekten Partner noch nicht gefunden.

Er setzt falsche Prioritäten

shutterstock

Der Partner hat an erster Stelle zu stehen. Hat der Partner andere Interessen, so ist das natürlich gut für eine harmonische Beziehung. Es wird nur gefährlich, wenn Kumpels, Vereine oder ein Hobby eine höhere Priorität haben als die Liebste. In diesem Fall muss man schnell reagieren und den Partner darauf ansprechen. Wenn sich nichts tut, definitiv Konsequenzen ziehen.

Er kann keine Kritik vertragen

shutterstock

Niemand ist perfekt, auch nicht der perfekte Partner. Jeder Mensch hat Ecken und Kanten. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Leider sieht das nicht jeder so und es gibt durchaus Männer, die sich für perfekt halten. Vorsicht ist hier geboten, denn wer sich selbst für perfekt hält, erwartet das meistens auch von anderen. Die überzogenen Anforderungen sind aber oftmals nicht realistisch.

Ausreden sind sein zweiter Vorname

shutterstock

Kritikfähigkeit ist eine sehr wichtige Eigenschaft. Wer sich permanent nichts eingesteht und sich immer raus redet, kann keine Kritik vertragen. In einer Beziehung ist das besonders schwer, da man über jeden Thema sprechen muss um auf einen Nenner zu kommen. Für beide Partner ist es enorm wichtig, sich Fehler einzugestehen, um daran zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Er ist streitsüchtig

shutterstock

Bemerkt man bereits am Anfang einer Beziehung, dass er sehr gerne streitet, sollte man sich bewusst sein, dass es in Zukunft vermutlich nicht besser wird. Gerade am Anfang ist eine Beziehung durch Harmonie gekennzeichnet. Liegt hier bereits eine Spannung in der Luft sollte man sich noch einmal Gedanken über die Partnerwahl machen. Man hört zwar oft, dass ein kleiner Streit gut für die Beziehung ist, macht aber jeden Tag keinen Spaß.

Du kannst nicht Deine Meinung sagen

shutterstock

Niemand mag Menschen, die einen nicht ausreden lassen. Im Bezug auf den eigenen Partner jedoch befindet man sich in einer wirklich schwierigen Situation. Man kann natürlich ein paar Mal darauf hinweisen, dass man auch gerne seine Meinung äußern will. Ist das Ego des Mannes aber so groß, dass er es nicht merkt, kann man diese Eigenschaft nur sehr schwer ändern.

Er erzählt Märchen

shutterstock

Vertrauen ist der wichtigste Grundbaustein in einer Beziehung. Jeder kennt das Sprichwort: Wer einmal lügt, dem traut man nicht. Eine Partnerschaft muss immer gefestigt sein, dass man sich Fehltritte sagen kann und auch über unangenehme Situationen spricht. Lügen lassen den Glaube an die Beziehung schrumpfen. Wenn eine Lüge auffliegt, ist der Ärger vorprogrammiert und neues Vertrauen lässt nur schwer wieder aufbauen.

Du darfst nichts alleine unternehmen

shutterstock

Ein Mann, der Dich auf Händen trägt ist natürlich eine Traumvorstellung. Ein wenig Raum zum atmen ist aber auch in einer innigen Beziehung notwendig. Gerade wenn Du mal etwas mit Freunden oder Kollegen unternehmen möchtest, sollte er Dir kein schlechtes Gewissen einreden. Wenn ein Mann zu sehr klammert, hängt dies meist mit fehlenden Selbstbewusstsein zusammen.

Familie ist ihm nicht wichtig

shutterstock

Jeder Mensch hat Wurzeln. Familie ist das Wichtigste im Leben. Dein Partner muss das akzeptieren. Selbst wenn er mit der ein oder anderen Person aus Deiner Familie nicht zurecht kommt, so sollte er immer versuchen, einen Mittelweg zu finden. Dem Mann muss klar sein, dass Familie trotz einer Beziehung eine große Rolle im Leben der Frau spielt.

Vorsätze sollte man einhalten

shutterstock

Es zeugt von Charakterstärke, wenn man sich kleine Ziele setzt und Vorsätze umsetzen kann. Gerade wenn er es Dir versprochen hat, sollte er sich auch daran halten. Kleine Schwächen werden auch mal verziehen. Wenn es sich bei den Vorsätzen aber um leere Versprechungen handelt, tut dies auf Dauer der Beziehung auf keinen Fall gut.

Probleme mit festen Bindungen

shutterstock

Hat ein Mann Schwierigkeiten sich dauerhaft zu binden, zeugt dies häufig von Unreife. Diese äußert sich, dass der Partner nur sehr schwer mit Konflikten umgehen kann und lieber davon läuft, als sich einem klärenden Gespräch zu unterziehen.

Gewalt

shutterstock

Eins sollte man sich klar sein: Gewalt hat in keiner Beziehung einen Platz. Sollte sich im Laufe der Zeit Gewaltpotenzial zeigen, gibt es keinen Ausweg. Eine Trennung ist hier der notwendige Schritt, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden, sie können diese Tipps sicher gut gebrauchen.