7 kuriose Fakten, die Dein Aussehen über Dich verrät

Forscher sind sich einig, dass Physiognomie, also das Erkennen von Charaktereigenschaften eines Menschen anhand von seinem Gesicht und seinen Gesichtszügen, eine Pseudo-Wissenschaft ist. Dennoch sind sich die Forscher auch einig, dass unsere Gesichter viele Interessante Facetten unserer Persönlichkeit offenlegen können. Die Struktur unserer Gesichter oder auch Falten sollen Aufschluss darüber geben, welche Eigenschaften wir Menschen zuschreiben. Die Wissenschaftlerin Carmen E. Lefevre vom London University College sagt, dass unser Aussehen ein Mix aus unseren Genen, unseren Hormonen und unserem Lebensstil ist.

Deswegen, so sagt man, ist das Gesicht eines Menschen auch der Spiegel zu seiner Seele. Wir haben einige interessante Fakten zusammengetragen, die Dir verraten, welche Charaktereigenschaften aus Gesichtszügen abgeleitet werden können. Manche Gesichter sprechen tatsächlich Bände. Auch wie wir beispielsweise für Fotos posieren und uns darstellen, sagt einiges über uns aus. Doch Vorsicht - Wir werden Dir außerdem zeigen, dass Gesichtszüge auch täuschen können.

ADVERTISEMENT

Die Gesichtsform 

vigyanam

Forscher haben den Zusammenhang zwischen Dominanz und der Gesichtsform bewiesen. Normal ist ein Wert von 2. Um Deinen Wert zu bestimmen, miss den Abstand zwischen Deinen Ohren und den Abstand der oberen Kante deiner Augen und deiner Unterlippe. Der Schnitt zwischen diesen Maßen soll deine Chancen auf Erfolg voraussagen.

Hervorstehende Wangenknochen 

ohay

Wissenschaftler fanden heraus, dass Männer mit hohen, hervorstehenden Wangenkochen mehr Testosteron produzieren. Der Testosteronspiegel im Blut hat Auswirkungen auf die Aggressivität, Dominanz und rebellenhaftes Auftreten eines Mannes. Frauen haben übrigens ein unterbewusstes Gespür dafür. Deswegen werden die Alpha-Männer im Film meist von Männern mit prominenten Wangenknochen gespielt.

Falten 

blogspot

Falten verfälschen nicht nur das Alter eines Menschen, sondern auch den Charakter. Wenn wir lachen, weinen oder die Stirn runzeln, dann benutzen wir dafür unsere Gesichtsmuskeln und irgendwann prägt sich die meistgenutzte Emotion in unser Gesicht ein. So gelten Lachfalten als Zeichen für Optimismus und Lebensfreude, eine Stirnfalte wiederrum für Ernsthaftigkeit und Schwierigkeiten im Leben.

Der Beruf eines Menschen in einem Bild 

breakbird

Wir alle haben unsere Schokoladenseite wenn man uns holographieren will. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass Männer, Mathematiker, Ingenieure und Chemiker öfter ihre rechte Wange zur Kamera drehen, während Frauen, Künstler und Psychologen eher die linke bevorzugen. Man vermutet, dass die linke Seite als attraktiver empfunden wird, weil die linke Hirnhälfte die kontrollierende ist.

Dein Selfie ist Deine Autobiographie 

brightside

Eine chinesische Forscherin hat bei der Analyse von 123 Selfies einer chinesischen Bloggerin herausgefunden, dass Selfie-Typen und Persönlichkeitstypen zusammenhängen. Freundliche Menschen neigen dazu Selfies von unten zu schießen. Risikofreudige offene Menschen scheuen sich nicht vor seltsamen Posen. Neurotische Menschen machen am häufigsten das sogenannte „Duck-Face".

Die Größe Deiner Nase und Deine Ambitionen 

gazeteyeniyuzyil

2013 haben Forscher 14 Nasentypen klassifiziert und ihnen Persönlichkeitstypen zugeordnet. Umso größer seine Nase, desto ehrgeiziger soll ein Mensch sein. Menschen mit großen Nasen sind häufiger Perfektionisten. Wenn sein Nasenrücken dick und fleischig ist, soll der Mensch einen hervorragenden Investor abgeben, ist er eher schmal, interessiert er sich eher wenig für Geld.

Der Dorian Gray Effekt 

hunilisozluk

Selbst die unverwechselbarsten Zwillinge bekommen irgendwann Distinktionsmerkmale. Das liegt vor allem am Lebensstil. Ein gezeichnetes Gesicht gibt Rückschlüsse über die Gewohnheiten eines Menschen und beeinflusst so unsere Erwartungen an ihn. Doch Vorsicht – diese Zuordnung klappt nicht immer. Es gab auch Serienkiller mit engelsgleichen Gesichtszügen.

Schönheit = Freundlichkeit? 

vk

Der erste Eindruck zählt. Wir bilden schnell anhand des Aussehens unsere Meinung über einen Menschen. Man bezeichnet es auch „Heiligenschein-Effekt". Schönen Menschen trauen wir eher zu, klug und freundlich zu sein. Auch das sogenannte Kindchen-Schema spielt dabei eine Rolle. Runde Gesichter, große Augen und ein kindliches Aussehen lässt uns vermuten, ein Mensch sei naiv, schutzbedürftig und aufrichtig. Aber denk mal darüber nach: Wie oft hat sich dein erster Eindruck wirklich bestätigt?

Man sollte diesen Artikel lesen, wenn man wissen möchte welche Gesichtszüge welche Charaktereigenschaften begünstigen und was Gesichter über einen Menschen und seine Persönlichkeit aussagen können.
Show Comments ()