ADVERTISEMENT

21 Bilder, die uns Hintergrundszenen aus Kultfilmen zeigen

Filme anzusehen macht sehr vielen Menschen einen großen Spaß. Richtige Fans hingegen wollen jedes Detail ihrer Filme kennenlernen. Dazu gehören auch die Szenen hinter der Kamera. Geschichten, die das Filmset schrieb. Im Besonderen sind die Tricks, die in den Streifen verwendet wurden, interessant. Wie filmt das Team beispielsweise große Kämpfe, wie sehen die fantastischen Kreaturen und Dekorationen aus, die beim Dreh verwendet werden oder welche Tricks wurden eingesetzt. Im Besonderen sind es dann die Backstagebilder, die genau diese Geheimnisse enthüllen.

Hier haben wir genau zu diesem Thema 21 Bilder für Dich gesammelt, die Dir die Möglichkeit geben einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Von riesigen Attrappen über Filmblut, bis hin zu ganzen Filmcrews die im Wasser schwimmen. Hollywood lässt sich einiges einfallen, um uns als Zuschauern ein besonderes Filmerlebnis zu präsentieren. Zudem zeigt unsere Auswahl auch die Entwicklung des Filmdrehs durch die Jahrzehnte hinweg.

ADVERTISEMENT

King Kongs grüne Hand

universalpictures

In der Neuverfilmung des Abenteuerfilms King Kong von Peter Jackson, wurde Naomi Watts von dem Riesengorilla hochgehoben. Der Großteil der Szenen wurde natürlich mit Motion-Capture-Technik erstellt. Doch hier muss sich Naomi in einer provisorischen Hand auf dem Greenscreen winden, die später mit dem Bild aus dem Computer überlagert wird.

Nicht wie es scheint

eastnews

Blade Runner ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1982. Hier blickt Regisseur Ridley Scott über den Aufbau eines Elements des Kultfilms. Was im Film als monumentaler Bau in Szene gesetzt wird, auf dem Harrison Ford als Rick Deckard unterwegs ist, ist von Kameramann Jordan Cronenweth einfach perfekt gefilmt worden.

ADVERTISEMENT

Der Tyrannosaurus Rex aus Jurassic Park

universalpictures

Das unter der Regie von Steven Spielberg entstandene Meisterwerk Jurassic Park, setzte neue Maßstäbe in der Computertechnologie und der Spezialeffekte. Besonders in den Szenen, in denen der Tyrannosaurus Rex zum Einsatz kam. Jedoch wurden hier nicht nur digitale Möglichkeiten eingesetzt, sondern auch ganze Roboter.

Von Geistern und Monstern

sonypictures

Im 1984 erschienen Film Ghostbusters, spielten Monster und Geister die Hauptrolle. Die selbst ernannten Ghostbusters gehen hier paranormalen Phänomenen auf die Spur und fangen diese ein. In einer Szene begegnet Rick Moranis in seiner Rolle als Louis Tully einem dieser Monster.

ADVERTISEMENT

Mit vollem Einsatz

mgm

In RoboCop aus dem Jahr 1987 wird der Polizist Alex Murphy brutal ermordet und später als unzerstörbarer RoboCop wieder in den Polizeidienst aufgenommen. Regisseur Paul Verhoeven musste aufgrund der, wie hier, expliziten Gewaltdarstellung anfangs viel Kritik einstecken. Jedoch argumentierte Verhoeven, dass sich das Publikum hierdurch hinter den Rachefeldzug von RoboCop stellen würde.

Rettet Mark Watney

foxmovies

Der aus der Feder von Andy Weir stammende Roman, flimmerte erstmals 2015 als der Film „Der Marsianer" über die Leinwände. Wie Matt Damon hier in seinem Gewächshaus arbeitet, wirkt am Set so gar nicht nach Science-Fiction. Doch durch die Nachbearbeitung der aufgenommenen Bilder wird dann das gewünschte Ergebnis erzielt.

ADVERTISEMENT

Der Jäger wird zum Gejagten

facebook

Wie beeindruckend in manchem Filmen der Aufwand ist, kann an dieser Maske für den Predator gesehen werden. Um den Jäger, im 2004 erschienen Film Alien vs Predator besonders authentisch wirken zu lassen, wurde diese Gesichtsmaske entwickelt. Leider konnte der Aufwand nicht über die schlechten Kritiken hinwegtrösten.

Von Menschen und Maschinen

camnangantoan

Ein Meisterwerk des Science-Fiction-Genre erschuf 1984 Regisseur James Cameron mit dem Film Terminator. In der Hauptrolle spielt Arnold Schwarzenegger einen Cyborg. Dessen biologische Hülle wird im Verlauf immer mehr in Mitleidenschaft gezogen. So scheinen nach und nach immer mehr technische Details durch die Haut.

ADVERTISEMENT

Fliegen leicht gemacht

marvel

Immer mehr Filme, deren Grundlage das Marvel Universum bildet, werden als Kinofilme veröffentlicht. So auch der 2014 erschienene Guardians of the Galaxy. Viele der Actionszenen in dem von Regisseur James Gunn produzierten Film, wurden im Studio und vor bestimmten Wänden gedreht, um sie im Film episch darstellen zu können.

Die Rückkehr der Mutter

foxmovies

Der zweite Teil der Alien-Reihe erschien 1986 unter der Leitung von James Cameron. So setzt sich auch dieses Mal wieder Sigourney Weaver als Ellen Ripley gegen die Bedrohung durch die Aliens durch. In „Die Rückkehr" bekommt diese es an dann auch mit der Königinmutter der Aliens zu tun.

ADVERTISEMENT

Charismatischer Blutsauger

sonypictures

Bram Stoker´s Dracula wurde 1992 unter der Regie von Francis Ford Coppola gedreht. Besondere Wertschätzung fand unter den Kritikern das Aussehen des Blutsaugers Dracula. Allerdings wurde in dem Horrorfilm auch die Geschichte des Prinzen Dracul aus Siebenbürgen, sehr atmosphärisch und authentisch umgesetzt.

Das Tor zur Hölle

mystical

Horror-Autor Clive Barker ist der Schöpfer von Hellraiser. Der gleichnamige Film erschien 1987. Eine ungeschnittene Fassung des Horrorfilms erschien in Deutschland erst im Jahr 2011. Die Geburt des „Nagelkopfes" wurde durchweg als positive Rückkehr zum eigentlichen Genre gewertet. Stundenlang unter eine Maske drehen? Zu beneiden war Oliver Smith nicht.

ADVERTISEMENT

Eine neue Hoffnung

foxmovies

Krieg der Sterne bewegte Millionen von Zuschauern rund um die Welt. Die hier zu sehende Szene aus Star Wars: Episode IV aus dem 1977 erschienen Film, zeigt die Umstände der Aufnahme und wie sie im späteren Film schließlich wirken. So endet mit der Zerstörung des Todessterns der vierte Teil.

Bis auf die Knochen

foxmovies

Spezialeffekte sind von jeher Mittel in Hollywood, um Filmen das gewisse Etwas zu verleihen. In dem Horror-Science-Fiction-Film Predator von 1987, muss sich Arnold Schwarzenegger gegen den Alien-Kopfjäger durchsetzten. Das dabei andere ins Gras beißen ist klar. Wie gut das dank der Effekte wirkt, sehen wir hier.

ADVERTISEMENT

Alle mal nass machen

warnerbros

Christoph Nolan machte sich in den USA, Frankreich, den Niederlanden und im Vereinigten Königreich daran, den historischen Kriegsfilm Dunkirk zu drehen. Dass dabei nicht alle Szenen an Land gedreht wurden, ist hier ersichtlich. So darf ein Großteil der Crew dann auch einmal zu Dreharbeiten in das Wasser.

Die Rückkehr des Königs

warnerbros

Der dritte Teil des epischen Fantasyfilms Herr der Ringe zog weltweit unzählige Menschen in seinen Bann. Was 2003 über die Leinwände flimmerte, hätte sich Schöpfer R. R. Tolkien sicher nicht träumen lassen. Dabei ist gerade am Filmset nicht alles so, wie es in dieser Szene mit Ian McKellen als Gandalf dann zu sehen ist.

ADVERTISEMENT

Die goldene Armee

universalpictures

Wie detailliert die Mitarbeiter im Film arbeiten, sehen wir hier in den Vorbereitungen einer Szene zu dem 2008 erschienen Actionfilm Hellboy 2. Unter der Regie von Guillermo del Toro entstand ein Actionspektakel, das auf der Dark-Horse-Comic-Serie Hellboy, basierte. In der Hauptrolle hier ist Ron Perlman als „Red" Hellboy zu sehen.

Alles ganz locker

warnerbros

Am Set von Justice League ging es bei den Dreharbeiten auch einmal ruhiger zu und ließ Jason Momoa auch Zeit zum Entspannen. Hier tut der „Aquaman" genau das mit einer Gitarre, während im Hintergrund die Vorbereitungen für die nächste Szene laufen. Im Film ist er anschließend wieder voll in seiner Rolle.

ADVERTISEMENT

Bis auf die Knochen

constantin-film

Nicht nur Videospielfans feierten die filmische Umsetzung des gleichnamigen Spiels. Mit Resident Evil: Extinction kam der dritte Teil in die Kinos. Dabei darf natürlich, neben dem Horror der eigentlichen Videospiele, auch der Ekel nicht zu kurz kommen. So ist diese Mutation aus dem Film besonders ekelig.

Ein Klassiker der Filmgeschichte

mgm

Selbst heute hat der Film „Vom Winde verweht" von 1939, noch Fans rund um den Globus. In dieser Szene sehen wir seltene Einblicke in die Arbeiten von damals. Das Drama um die Hauptdarstellerin Scarlett O´Hara, ist das kommerziell erfolgreichste Werk der Filmgeschichte.

ADVERTISEMENT

Der König der Welt

paramount

Auch Leonardo DiCaprio kam im 1997 erschienen Epos rund um die Jungfernfahrt der Titanic in den Genuss, im Wasser zu drehen. Dabei bekommt er, wie auf dem ersten Bild zu sehen, von Regisseur James Cameron, zusammen mit Kate Winslet als Rose DeWitt Bukater, die letzten Anweisungen für die Szene.

Du kennst auch jemanden der sich für Filme interessiert? Dann teile den Beitrag mit Deinen Freunden!
Show Comments ()
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT