12 Schlafpositionen für Paare: Was sagt deine Schlafposition über deine Beziehung aus

Umarmungen in einer Beziehung sind wichtig, denn sie geben dir das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, auch Umarmungen zur Schlafenszeit. Jede Art von Körperkontakt bewirkt, dass Menschen sich entspannen und verringert zudem die Anspannungen des Alltags.

Wenn du und dein Partner während des Schlafs kuscheln, erhält das die Intimität und lässt euch entspannen. Es macht eure Verbindung stark. Wir Menschen mögen körperliche Nähe und Kontakt, außerdem ist das Gefühl von Sicherheit ein Muss, damit man gut schlafen kann. Die Art und Weise wie du und dein Partner schlafen, kann alles über eure Beziehung aussagen.

Die Hochzeitsumarmung

shutterstock

Sie zeigt ein intensives Bedürfnis, physisch miteinander in Verbindung zu bleiben. Frisch verheiratete Paare schlafen meist in dieser Pose schlafen, um tiefe Liebe und emotionale und körperliche Abhängigkeit von einander zu spüren.

Der Löffel

Diese am häufigsten zu findende Position - auch König aller Umarmungen genannt - nehmen Paare ein, die einige Jahre verheiratet sind. Die Frau ist der Partner, der mehr gibt, da ihr Partner besondere Zuwendung braucht. Große körperliche Nähe wird zugesichert und du hast das Gefühl, sicher und dem Partner nah zu sein.

Die Wiege der Liebsten

shutterstock

Die Wiege der Liebsten ist die innigere Umarmung, der Kopf des Mädchens ist auf der Schulter ihres Partners verankert. Diese Position gibt dir das Gefühl von Sicherheit und Schutz und drückt Zuneigung, Fürsorge und Vertraulichkeit aus. Paare in ihrer Anfangsphase schlafen in dieser Position.

Zen Stil

Zen Stil

shutterstock

Diese Position, ein Kompromiss zwischen Verbundensein und Unabhängigkeit, wird von Paaren eingenommen, die schon lange Zeit zusammen sind. Im Laufe der Zeit brauchen die Menschen wieder mehr Unabhängigkeit und persönlichen Raum.

Von Angesicht zu Angesicht

shutterstock

In einer Position zu schlafen, bei der die Gesichter einander anschauen, ist ein unbewusster Versuch, deinem Partner die ganze Nacht in die Augen zu schauen. Das zeigt den Hunger nach mehr Intimität und stellt eine starke Beziehung her.

Das Yoda

shutterstock

Wenn die Partnerin (seltener der Partner) versucht, ihrem Partner Sicherheit und Geborgenheit zu geben, schläft sie in dieser Position.

Der klassische Cliffhanger

shutterstock

Eine Rücken-an-Rücken Position ohne physischen Kontakt zwischen den Partnern. Das bedeutet, dass ihr euch so sicher und behaglich miteinander fühlt, dass es keiner körperlichen Berührung bedarf. Andererseits zeigt diese Position den Abstand zwischen dir und deinem Partner auf.

Der Fabio

shutterstock

Die Fabio-Pose ist eher ein Titelbild für romantische Romane, auf dem beide einander leidenschaftlich festhalten. Das Gefühl einer glühenden Leidenschaft, die nicht erlöschen wird, entsteht.

Die Umarmung der Liebenden

Die Umarmung der Liebenden

shutterstock

Diese Lieblingsposition von Paaren zeigt, dass ihr wirklich verliebt seid und einander treu, außerdem drückt sie die Dominanz des männlichen Partners aus, da er die Partnerin mit beschützerischer Geste hält.

Die Schindeln

Die Schindeln

shutterstock

Eine königliche Pose, die zeigt, dass beide Partner starke individualistische Persönlichkeiten haben. Beide schlafen auf dem Rücken und haben möglicherweise dieselbe Perspektive, die Welt zu betrachten. Die Partnerin ist verständnisvoller und diejenige, die die Lücke zwischen den beiden überbrückt. Die Pose drückt Gleichheit aus und ein hohes Maß an Vertrauen in einander.

Der Knoten

shutterstock

Der Knoten ist eine Position, in der eure Beine ineinander verwoben sind und zeigt auf, dass ihr beide euch so nah seid, dass ihr nicht wisst, wo ihr beginnt und er oder sie endet.

Der Spiegel

shutterstock

Hier seid ihr einander winkelförmig zugewandt und berührt euch nicht. Verheiratete Paare und Menschen in langjährigen Beziehungen schlafen so, da sie nun ein starkes Band haben und keine Gesten brauchen, um ihre Zuwendung auszudrücken.