10 Tipps, um Dein Heim für immer von Insekten zu befreien


ADVERTISEMENT

Niemand hat gerne Insekten in seinem Heim, ganz gleich, ob es sich um harmlose Spinnen oder um Stechmücken. Wespen oder um die lästigen Fruchtfliegen handelt. Meistens wird zur Abwehr oder Vernichtung der Insekten zu chemischen Insektensprays gegriffen, die aber nicht nur die Insekten vernichten, sondern auch Dir, Deiner Familie und Deinen Haustieren schaden können. Die meisten chemischen Insektensprays haben giftige Inhaltsstoffe, die Deine Gesundheit und die Deiner Familie angreifen und zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden führen können.

Sie können auch sehr schädlich für Deine Haustiere sein. Es gibt aber verschiedene natürliche Mittel und Wege, wie Du verschiedener Insekten ganz ohne den Einsatz von chemischen Stoffen Herr werden kannst. Im Folgenden werden Dir zehn verschiedene Tipps aufgezeigt, wie Du natürliche Mittel wirksam gegen Insekten in Deinem Heim einsetzen kannst und sie für immer vertreiben kannst.

Kakerlaken oder Küchenschaben

shutterstock

Diese Käfer suchen Wasser und Futter. Vermeide also beides herumstehen zu lassen. Wenn sie nicht verschwinden, baue eine Falle aus einer leere Plastikflasche. Schneide den oberen Teil ab und stecke ihn umgekehrt wieder hinein und befestige ihn mit Klebeband. Stelle die Flasche in der Nähe des Aufenthaltsortes der Käfer. Sie werden darin gefangen und können nicht mehr heraus.

Lästige Fruchtfliegen

shutterstock

Fruchtfliegen findest Du, wo Obst oder Gemüse offen herumstehen. Zur ihrer Beseitigung solltest Du ein Glas halb mit Apfelessig füllen. Schneide eine reife oder angefaulte Frucht in Stücke. Rolle ein Blatt Papier zu einem Trichter und stecke ihn in das Glas, um eine Fruchtfliegenfalle herzustellen. Lasse es über Nacht stehen, um die Fliegen darin zu fangen.

Quälgeister Stechmücken

shutterstock

Ätherisches Öl aus Zitrone und Zitronengras sind für die Abwehr von Stechmücken bekannt. Benutze eine Duftkerze oder einen Diffuser mit dem Öl, um die Quälgeister zu vertreiben. Oder lass etwas Kokusnussöl zergehen und träufele ein paar Tropfen des Öls hinein. Wenn die Mischung hart ist, verteile sie auf der Haut. Niemals unverdünntes ätherisches Öl auf die Haut geben.

Fliegen und Lavendel

shutterstock

Fliegen hassen Lavendel. Lege einen mit ätherischen Lavendelöl getränktes Schwämmchen in eine kleine Dose und lass sie geöffnet irgendwo im Haus stehen, um die Fliegen zu vertreiben. Du kannst auch etwa 30 Tropfen Lavendelöl mit Wasser verdünnen und in eine kleine Sprühflasche geben. Vermeide allerdings den Hautkontakt mit unverdünntem ätherischen Lavendelöl.

Kleine, emsige Ameisen

shutterstock

Mische einen Teelöffel medizinischen Alkohol, einen Teelöffel Geschirrspülmittel und eine Tasse Wasser und fülle die Mischung in eine kleine Sprühflasche. Schüttele sie, bis sich kleine Blasen entwickeln und sprühe die Flüssigkeit auf den Laufweg der Ameisen. Dank des Alkohols werden die Ameisen von der besprühten Stelle wegbleiben.

Nützliche Holzbienen

wissen

Holzbienen sind Pollensammler und nützlich für die Natur. Wenn Du ein Nest in Deinem Heim hast, solltest Du einen Imker verständigen, um sie zu entfernen anstatt sie zu töten. Wenn das nicht geht, koche Schalen von verschiedenen Zitrusfrüchten für 10-15 Minuten und fülle den Sud in eine Sprühflasche und besprühe die Eingänge zu den Nestern der Holzbienen.

Gefährliche Wespen

shutterstock

Wespen sind territorial. Wenn Du daher künstliche Wespennester rund ums Haus platzierst, löst Du damit das Problem schon, bevor es beginnt. Wenn die Wespen schon ein Nest gebaut haben, mische zwei Teelöffel Geschirrspülmittel mit Wasser und fülle die Mischung in eine Sprühflasche. Sprühe damit direkt in das Nest. Laut Experten werden die Wespen sofort getötet.

Häßliche Spinnen

shutterstock

Anscheinend hassen Spinnen den Geruch von Teebaumöl. Mische eine halbe Tasse Wasser, eine halbe Tasse Essig und ein paar Tropfen Teebaumöl. Fülle die Mischung in eine Sprühflasche und besprühe mit der Flüssigkeit alle Ecken und Schränke in Deiner Wohnung. Die Spinnen werden diesen Stellen bestimmt fernbleiben.

Unangenehme Bettwanzen

shutterstock

Füge 10 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl zu einer Tasse Wasser und vermische es gut. Befülle damit eine Sprühflasche und besprühe Deine Matratze und Dein Bettzeug damit, um die Bettwanzen zu vertreiben. Es ist vielleicht eine gute Idee ein Fläschchen Eukalyptusöl auf Reisen mitzunehmen, damit Du die Matratze in Deinem Hotelzimmer notfalls damit besprühen kannst.

Kleine übelriechende Stinkwanzen

shutterstock

Am einfachsten lassen sich diese kleinen übelriechenden Stinkwanzen mit Knoblauchspray bekämpfen. Um so ein Spray zu erhalten, mische zwei Tassen Wasser mit vier Teelöffeln Knoblauchpulver. Schüttele die Mischung gut durch und fülle sie in eine Sprühflasche. Besprühe damit die Pflanzen und die Umgebung Deiner Fenster, um die Stinkwanzen fernzuhalten.

Teile diese Seite mit Deinen Bekannten und Freunden, denn es ist immer einfacher das Auftauchen von Insekten zu verhindern, als einen bestehenden Befall zu bekämpfen.

Show Comments ()